Schrottimmobilie, Bausparkasse, Strukturvertrieb, Rechtsanwalt Jörg Reich, Gießen, informiert zu aktuellen Fernsehberichten:


Derzeit ist in den Medien das Thema Schrottimmobilie wieder stark vertreten. Leider unterliegt auch dieses Thema dem Zwang der Medien zu Unterhalten wodurch aufklärende Informationen oft zu knapp dargestellt werden.
Die Darstellung vermag wohl aufzurütteln, aber wirkliche Hilfe wird dem betroffene Anleger nur selten angedient.
In einer aktuellen Fernsehreportage wurde kürzlich das Vertriebsmodell einer großen deutschen Bausparkasse beleuchtet, die in den Neunzigern im großen Stil schrottreife Immobilien, zumeist Eigentumswohnungen, an Kleinanleger verkaufen ließ.
In dem Bericht wurde deutlich, dass die Geltendmachung der Rechte von Anlegern kompliziert, kostspielig und oft nicht erfolgsversprechend ist.
Gerade Anleger, die – egal über welchen Vertrieb – eine schrottreife Immobilie als Ganze, zumeist eine Eigentumswohnung, gekauft haben, sind gut beraten einen spezialisierten Rechtsanwalt aufzusuchen. Der kennt die Risiken, klärt hierüber objektiv auf und kalkuliert den Kostenaufwand im Vorhinein.
Oftmals finden sich, bei Abwägung der Risiken, Lösungen, die zwar nicht begeistern, aber echte Alternativen zu dem „Alles oder Nichts“- Roulette des Prozesses sind.
Anleger, die einen geschlossenen Immobilienfonds gezeichnet haben sind oftmals in einer günstigeren Position.
Wurde der Fonds über eine Bank finanziert, bestehen in der Regel sehr gute Aussichten, diese Beteiligung rückabzuwickeln bzw. vergleichsweise eine abschließende Lösung zu finden.
Spezialisierte Rechtsanwälte können ihre Anlage schnell und kostengünstig, meist schon im Rahmen einer Erstberatung oder zu einer günstigen Pauschale auf ihre Erfolgsaussichten hin überprüfen.

Advertisements

Über Rechtsanwalt Jörg Reich

Der aus dem Rheinland stammende Rechtsanwalt Jörg Reich absolvierte sein Studium an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Die bereits 1998 aufgenommene Tätigkeit in der damaligen Rechtsanwaltskanzlei Edgar Zorn motivierte ihn zum zügigen Abschluss seines Studiums und zur Ergreifung des Berufes des Rechtsanwaltes. Während seines Referendariats im Landgerichtsbezirk Gießen setzte er seine praktische Kanzleitätigkeit fort. Im Rahmen seiner Wahlstation konnte Rechtsanwalt Jörg Reich wertvolle Auslandserfahrungen in Südafrika, in der renommierten Rechtsanwaltskanzlei Hahn & Hahn INC, Hatfield, Pretoria, gewinnen. Weitere Auslandsaufenthalte im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit erfolgten unter anderem in Asien und erneut im südlichen Afrika. Anfang 2004 gründete Herr Rechtsanwalt Edgar Zorn mit dem damals erst 29 jährigen Rechtsanwalt Jörg Reich die Anwaltssozietät Zorn & Reich. Rechtsanwalt Jörg Reich: “Das Berufsbild des Rechtsanwaltes hat sich gewandelt, auch wenn einige davon ausgehen, dass ihnen dieser Wandel erst bevorstünde. Wir verstehen unsere Tätigkeit als moderne Dienstleistung am Kunden, für den neben dem “Wie” – der Leistungserbringung am Ende das Ergebnis zählt.”
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s